Yambu

Nach Alejandro Carbajal

(Mein Lehrer für afrokubanische Folklore in Havanna)

Alejandro spielt die Son-Clave und eine seltene Form der Cascara zum Yambu. Da der Yambu traditionell auf Cajons (Holz-Kisten) gespielt wird, gibt es keinen wirklichen Open sonder stattdessen einen Bass, der in der Mitte des Cajon gespielt wird.

Yambú 
 (Nach Alejandro Carbajal)
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+
Clave: x..x..x. ..x.x...
Cascara: x.xx.x.x x.x.x.x.

Tumba:
 (tief)

l.lr.lr.
t.tt.tb.
l.lr.lr.
t.tt.tb.
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Nach den 'Los Papines'

'Los Papines' sind vier Brüder, die neben den 'Los Muñequitos de Matanzas' und Clave Y Guaguanco zu den bekanntesten Rumba-Gruppen Kubas gehören.

Die Papines haben eine etwas andere Figur für die Tumba gezeigt:

Guguanco - 3/2 Clave
(Nach 'Los Papines')
4 / 4 1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Tumba:
(tief)

lr.rllr.
ps.bptb.
lr.rllr.
ps.sptb.
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+
 
 


Dein Kommentar:

Deine email-Adresse: