Güiro

Güiro wird traditionell auf einer Campana (Hand-Glocke) und drei Shekeres (mit einem Perlen-Netz überzogene Kürbisse) gespielt.

Nach Lazaro Rodriguez Issaqui

Lazaro war einer meiner Conga-Lehrer in Havanna. Er spielte 10 Jahre lang in Pello el Afrocans Band.
Lazaro hat mir folgende Basis für Güiro gezeigt: 
 
Güiro (Basis)
 (Lazaro Rodriguez Issaqui
)
6 / 8
1+e2+e 1+e2+e
Clave: x.x.xx .x.x.x
Conga:
rllrlr
bpttts
llrllr
ptbttb
  1+e2+e 1+e2+e

Güiro (Variationen)
 (Lazaro Rodriguez Issaqui
)
6 / 8
1+e2+e 1+e2+e
Clave: x.x.xx .x.x.x
Variation 1:
/ / lrlrlr
otootb
Variation 2:
/ / llrllr
ptottb
2 Congas:
rllrlr
bpttts
llrllr
ptbttb
  1+e2+e 1+e2+e

Güiro für 2 Congas
 (Lazaro Rodriguez Issaqui
)

6 / 8 1 + e 2 + e 1 + e 2 + e
Campana:
  (Glocke)
x . x . x x . x . x . x
Congas:
   Conga:
 Tumba:
rlr l r l r
.ot t t t s
o . . . . .
l l r l l r
p t o p t .
. . . . . o
  1 + e 2 + e 1 + e 2 + e

Nach Rebeca Mauleón

Rebeca Mauleón ist eine der bekanntesten Latin-Pianistinnen. 
 Sie hat intensiv über die Geschichte lateinamerikanischer Rhythmen geforscht und ist Autorin zahlreicher Pulikationen, u.a. des Buches The Salsa Guidebook
   
 

Güiro 
 (Rebeca Mauleón)

6 / 8 1+e2+e 1+e2+e
Campana:
  (Glocke)
x.x.xx .x.x.x
Cachimbo:
   (hoch)
o..o.. ./
/.
Mulá:
 (mittel)
oxxxoo ./
/.
Caja:
 (tief)
xxoxxx ./
/.
  1+e2+e 1+e2+e

Nach Curtis Lanoue

Curtis Lanoue hat folgende Version von Güiro veröffentlicht, in der er eine zusätzliche Conga-Stimme schreibt: 
  
 

Güiro 
 (Nach Curtis Lanoue)

6 / 8 1 + e 2 + e 1 + e 2 + e
Campana:
  (Glocke)
x . x . x x . x . x . x
Congas:
   Conga:
 Tumba:
r l r l r r
o s p t o o
. . . . . .
l l r lrl r
p t s p t .
. . . .o. o
  1 + e 2 + e 1 + e 2 + e

 
 


Dein Kommentar:

Deine email-Adresse: