Danzón

Der Danzón wird von der Timbales-Stimme getragen. Er kann auch von Güiro und Congas begleitet werden.

Die Timbales-Stimme wird hauptsächlich auf der Hembra (tiefe Trommel) gespielt. Die linke Hand dämpft das Fell, während der Stock auf dem Rand der Hembra liegt und einige Pausen der rechten Hand mit Rim-Clicks füllt.

Nach Jose Luis Quintana (Changuito)

Changuito hat mir eine 8-taktige Standard-Form für den Danzón auf Timbales gezeigt. Hier notiere ich nur die Basis:  
 

Danzón  - 3/2 Clave
 (Nach Changuito)

4 / 4 1+2+3+4+ 1+2+3+4+
Timbales: 
 Macho (hoch): 
 Hembra (tief): 
rlrr.rrl
........
mxmm.mox
r.r.r.rl
..o.....
m...m.ox
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Nach Roicel Riveron

Roicel Riveron war mein Timbales-Lehrer 1994/95 in Havanna.

Roicel hat mir folgende Form für Timbales gezeigt und daran gezweifelt, ob Changuitos Danzón, den ich ihm vorgespielt habe korrekt ist: 
 

Danzón  - 3/2 Clave 
 (Nach Roicel Riveron)

4 / 4 1+2+3+4+ 1+2+3+4+
Timbales: 
 Macho (hoch): 
 Hembra (tief): 
rlrrlrrl
........
mxmmxmox
r.l.rlrl
......o.
m.x.mx.x
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Bemerkenswert ist, dass Roicel im ersten Takt alle Pausen mit Rim-Clicks füllt und das er im zweiten Takt nicht auf der 2 sondern auf der 4 den Akzent auf der Macho spielt.

Nach Ralf Moufang

Ralf Moufang ist ein deutscher Experte für afrokubanische Percussion und Autor des Buches The Conga and Percussion Groove Book

Ralf schreibt eine leicht veränderte Figur für die Timbales. Er hat außerdem Stimmen für Congas und Güiro notiert. 
 

Danzón  - 3/2 Clave 
 (Nach Ralf Moufang)

4 / 4 1+2+3+4+ 1+2+3+4+
Timbales: 
 Hembra (tief): 
rlrrlrr.
mxmmxmo.
r.l.r.r.
m.x.m.o.
Congas: 
 Conga (hoch): 
 Tumba (tief): 
ll.r.lr.
pt.s.t..
......o.
l.r.l.r.
p.s.t...
......o.
Güiro:  v^v^.v^.
xxxx.xx.
v.^.v.^.
x.x.x.x.
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Die Timbales-Figur entspricht weitgehend der von Roicel.

Die Symbole für die Güiro-Figur:

v: Bewegung nach unten
^: Bewegung nach oben
 


Dein Kommentar:

Deine email-Adresse: