Conga de Comparsa

'Conga' ist der Name des Rhythmus, der, vergleichbar mit dem brasilianischen Samba, während der Karnevalsumzüge in Kuba gespielt wird.

Conga de Comparsa - 3/2 Clave
4 / 4 1+2+3+4+ 1+2+3+4+
Redaconga:
(tief)
r..lr.l.
p..mm.m.
r...r...
o...p...
Rebajador:
(mittel tief)
r...r.l.
o...o.o.
r...r..l
h...h..o
Salidor:
(mittel)
..rl..rl
..ss..oo
..rl..rl
..ss..oo
Tres Golpes:
(hoch)
.rlr.l.l
.ssb.p.s
r.lr.l.l
o.so.p.s
Campana1:
(Clave)
x..x...x ..x.x...
Campana2:
(Hauptglocke)
....x.x.
.xx.....
....xx..
x.x....x
Sartenes:
(Bratpfannen)
rlrlrlrl
....xxxx
xxxx....
r.l.rlrl
....xxxx
x.x.....
Caja:
(Snare)
.rlrrlrl
.xxxxxxx
r.lrrlrl
x.x.xxxx
Bombo:
(Bass-Trommel)
r.lr.lr.
+.to.t+.
r.lr.lr.
+.to.t+.
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Die 'Campana1' und die 'Tres Golpes' sind identisch mit den Stimmen im Guaguanco (Havana style). 

Es gibt für alle Figuren zahlreiche Variationen mit Außnahme der Salidor-Figur und der 'Campana1', die immer die Rumba-Clave spielt. 

Variationen

Hier sind einige Variationen, die ich aus verschiedenen Quellen habe: 
Conga de Comparsa - 3/2 Clave 
 (Variationen)
4 / 4 1+2+3+4+ 1+2+3+4+
Redaconga:
(tief)
rlllr.l.
pttmm.m.
r.rlrlrl
o.tppttp
Rebajador:
(mittel tief)
r.rlr.l.
o.sso.o.
r.rlr..l
p.ssp..o
Campana2:
(Hauptglocke)
....x.x.
.x......
....x...
x.x....x
Bombo:
(Bass-Trommel)
.r.r.lr.
.+.o.t+.
r.lr.lrr
+.to.t++
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Conga Matanzera

Hier eine Conga aus Matanzas, die mir Matthew Hill gesendet hat. Er hat sie bei Sandy Perez von Afro-Cuba de Matanzas gelernt.

Mathew hat andere Bezeichnungen für die Conga-Stimmen gelernt, die ich hier verwende.

Conga Matanzera - 3/2 Clave
(Nach Sandy Perez)

4 / 4 1+2+3+4+ 1+2+3+4+
Conga:
(tief)
l..rl...
h..oh...
l..rl...
h..oh...
Tres Golpes:
(mittel tief)
r.rlr.l.
o.tto.o.
r.rlr.rl
h.tth.to
Requinto:
(mittel)
.rl.r.l.
.ss.o.o.
r.l.rl.l
o.o.ss.s
Tumba:
(mittel hoch)
..rl..rl
..ss..oo
..rl..rl
..ss..oo
Campana1:
...xx.x.
x.......
........
x..x....
Campana2:
....x.x.
.xx.....
...x.x..
x......x
Bombo:
(Bass-Trommel)
r.lr.lr.
+.to.t+.
r.lr.lr.
+.to.t+.
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Intzeressant finde ich die tiefste Conga-Stimme, die bei Sandy 'Conga' heißt. Sie betont die Bombo-Note, die auch von der Basstrommel gespielt wird.

Die Requinto spielt eine Figur, die rhythmisch exakt der üblichen Campana entspricht, wobei die Melodie etwas abweicht.

 

Dein Kommentar:

Deine email-Adresse: