Chachachá

Der Chachachá wurde 1953 von Enrique Jorrin entwickelt und wurde sehr bald der populärste kubanische Rhythmus überhaupt. Der Chachachá ist einer der wenigen Rhythmen bzw. Tänze Kubas, die sich international durchgesetzt haben. 
  
Chachachá
4 / 4 1+2+3+4+ 1+2+3+4+
Congas: 
 Conga: 
 Tumba: 
llrlllrr
ptstptoo
........
llrrrlrr
pts..too
...oo...
Timbales: 
  
 Chacha Bell: 
 Hembra: 
r.r.r.r.
..l...l.
x.x.x.x.
..+...o.
./
/.
Güiro:  v^v^v^v^
~ xx~ xx
./
/.
  1+2+3+4+ 1+2+3+4+

Es gibt Variationen für die Chacha-Glocke und natürlich unzählige Variationen für den Tumbao.

Die Symbole für die Güiro-Figur:

v: Bewegung nach unten 
^: Bewegung nach oben 
~: langer Ton (Eine Bewegung, die zuerst schnell nach unten und dann übergangslos langsam nach oben führt).


Dein Kommentar:

Deine email-Adresse: